Header Home

LABORTECHNIK ZUM ANFASSEN

Auf der regionalen Fachmesse für instrumentelle Analytik, Labortechnik, Laborchemikalien und Life Science!


Die LAB-SUPPLY Messen in 2020
Liebe Besucher, liebe Aussteller,

Corona-Verordnungen der Länder: Was gilt für Messen?

Die Festlegung der Zulassungsvoraussetzungen für das Veranstalten von Messen ist Ländersache und wird in den verschiedenen Corona-Verordnungen der Länder geregelt.
Am 06.05.2020 haben Bund und Länder beschlossen, dass unter den Begriff Großveranstaltungen ausschließlich Veranstaltungen wie z.B. Volksfeste, größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen fallen.
Die am 17.06.2020 von Bund und Ländern beschlossene Verlängerung des Verbots von Großveranstaltungen betrifft die Messewirtschaft daher grundsätzlich nicht. Die aktuellen Lockerungen der Corona-Maßnahmen in den Bundesländern führen dazu, dass Veranstaltungen allgemein - wenn auch unter eingeschränkten Bedingungen - wieder möglich werden. Auch das Veranstalten von Messen kommt bei den Lockerungen zunehmend in den Fokus.
Quelle: AUMA

Deshalb sehen wir positiv in die Zukunft und freuen uns Sie alle bald auf einer der nächsten LAB-SUPPLYs wiederzusehen

-----

------

LAB-SUPPLY

Die regionale Fachmesse für instrumentelle Analytik, Labortechnik, Laborchemikalien und Biotechnologie/Life Science

Sie wollen sich über die neuesten Technologien in der Laborbranche umfassend und fachspezifisch informieren? Sie wollen Informationen einholen zu Herstellern von Laborgeräten und Laborzubehör und neue Kontakte herstellen? Sie haben Fragen zu bestimmten Techniken, Anwendungen, Methoden und Richtlinien oder wollen sich zu einem fachlichen Thema weiterbilden?

Dann sind Sie bei der LAB-SUPPLY genau richtig.

Die regionale Laborfachmesse macht auch sicher bei Ihnen in der Region Halt. An sechs Standorten in Deutschland und einem in Österreich können Sie sich ohne großen Aufwand, an nur einem Tag, schnell, einfach und kostensparend über die neuesten Trends in der Laborbranche informieren.

Der Eintritt ist für alle Besucher kostenfrei, ebenso der Besuch der Fachvorträge.

Auf der LAB-SUPPLY finden Sie ein vielfältiges Angebot an Herstellern und Händlern aus allen Sparten der Laborbranche. Die Vielfalt der Firmen ermöglicht Ihnen, an nur einem Tag den bestmöglichen Überblick zu erhalten, was in der Laborbranche gerade so los ist und welche Neuerungen es gibt, die man nicht verpassen sollte. Sie werden mit Sicherheit Fachleute aus den Bereichen Labortechnik, Umwelt-, Wasser-, Lebensmittel-, und Pharmaanalytik, Biochemie, Biotechnologie, Molekular- und Zellbiologie, Medizinische Diagnostik und Gentechnologie für Ihre Fragen vorfinden.

Unser Medienpartner Deutschland

Analytik NEWS

Unsere Medienpartner Österreich und Schweiz

Laborscope
chemiereport.at
Österreichische Chemie Zeitschrift
Lebensmittel- & Biotechnologie
Göch

Nachrichten

Die zunehmende Rohstoffknappheit beschäftigt die Einkäufer in den Unternehmen.
Umfrage: Rohstoffknappheit

Bei diesen Rohstoffen rechnen Experten künftig mit Versorgungsproblemen

Hunde, Katzen oder einige Affenarten bewegen heftig ihre Ohren, um sie auf Geräusche zu richten. Dass auch der Mensch dazu in der Lage ist, war bisher unbekannt. (Symbolbild)
Tierisches Erbe

Ohren spitzen: Menschliche Ohrbewegungen nachgewiesen

Erhöhte Gebrechlichkeit und Immunschwäche gehören zu den Hauptmerkmalen des Alterns. Forschenden der Universität Bern und vom Inselspital, Universitätsspital Bern ist es nun im Tiermodell gelungen, diese zwei altersbedingten Beeinträchtigungen mit einer neuartigen Zelltherapie zu entschleunigen und teilweise rückgängig zu machen. (Symbolbild)
Alterungsprozesse im Tiermodell rückgängig gemacht

Verjüngungskur für Bauchfett und Körper

Online-Seminare haben viele Vorteile gegenüber Präsenzveranstaltungen. Wird es in Zukunft also nur noch digitale Fortbildungen geben?
Exklusivinterview: Krisenfolgen im Weiterbildungssektor

Nur noch digital? Fortbildung in Zeiten von Corona

Dr. Jonathan Plentz (l.) und Dr. Guobin Jia bauten Elektroden aus Blättern der Purpur-Magnolie.
Elektroden aus Laubblättern

Wachsen Elektroden bald auf Bäumen?