NACHRICHTEN     STELLENANGEBOTE     VORTRAGSPROGRAMM


Aktuelle Nachrichten aus Chemie, Labor und Analytik

Die folgenden aktuellen Nachrichten werden bereitgestellt vom Online-Labormagazin Analytik NEWS, Medienpartner der LAB-SUPPLY.

    • Giftig aber wichtig - Berylliumchemie
      Beryllium und seine Verbindungen haben viele positive Eigenschaften, von denen zahlreiche Anwendungen der Luft- und Raumfahrt, Chirurgie oder auch Hochfrequenztechnik profitieren. Es gibt aber ein wesentliches Problem: Das Element gilt als hochgiftig. Wie genau der Körper mit Beryllium interagier...
    • Mechanische Belastung: Frühwarnung durch Polymere
      Forschende des zur Universität Freiburg gehörenden Adolphe Merkle Instituts (AMI) und der japanischen Universität Hokkaido haben ein Verfahren entwickelt, mit dem Eigenschaften von spannungsanzeigenden Molekülen massgeschneidert werden können. In Polymere eingebaut, können diese Moleküle Schäden ...
    • LABVOLUTION AWARD für Effizienz und Nachhaltigkeit im Labor verliehen
      Am Forschungszentrum Jülich (FZ Jülich) entwickelt die Arbeitsgruppe "Bioprozesse und Bioanalytik" mittels mikrobieller Systeme Herstellungsverfahren für Metabolite, Intermediate und Proteine. Typisch für Forschungs- und Entwicklungsprojekte der industriellen Biotechnologie ist jedoch, dass sie z...
    • Selbstorganisierende Moleküle: Becher mit Attoliter-Volumen
      Sie sehen aus wie ineinandergesteckte Eierbecher, doch ein Hühnerei ist 100.000-mal so dick wie eines der Miniaturgefäße: Wissenschaftler des Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben Polymere dazu gebracht, sich eigenständig zu winzigen Bechern zu formen. Sie...
    • Edelmetall-Katalysatoren sparsam auftragen
      Eine neue Methode, um seltene und teure Katalysatoren möglichst sparsam verwenden zu können, haben Forschende der Ruhr-Universität Bochum und des Fritz-Haber-Instituts Berlin entwickelt. Sie schlossen ein Edelmetallsalz in winzige Mizellen, also äußere Hüllen, ein und ließen diese auf einer Ko...
    • Größe von Bor-Isotopen bestimmt
      In einem Experiment an der TU Darmstadt ist es erstmals gelungen, winzige Größenunterschiede zwischen stabilen Bor-Isotopen zu bestimmen. Zugleich wurden neue Theorien zu Kernradien getestet. Dafür waren neben genauer Vermessung der von den Atomen emittierten Spektrallinien anspruchsvolle Berechn...
    • Ist CO2 das neue Erdöl?
      Das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid, kurz CO2, ist verantwortlich für die Klimaerwärmung. Um CO2-Emissionen zu verwerten und damit zu vermeiden, können diese als Rohstoff für hochwertige Produkte genutzt werden. Hierzu wird CO2 aus Abgasen oder aus der Luft abgeschieden und kann fossile Kohlenstof...
    • Wie sich das Eiweiß vom Dotter trennt
      Ein zentraler Prozess für die Entwicklung einer Fischlarve ist die Entmischung des Dotters vom ihn umgebenden Cytoplasma im frühen Embryonalstadium. Um herauszufinden, wie diese Segregation gesteuert wird, haben sich Biologen des Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) mit Kolle...
    • Wichtige chemische Reaktionen der Atmosphäre beobachten
      Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) konnten erste Zwischenprodukte der Reaktion von Hydroxyl-Radikalen mit Isopren gemessen werden. Beide Stoffe spielen eine wichtige Rolle für Klima und Luftqualität: Das Hydroxyl-Radikal gilt als "Waschmittel der Atmosphäre". Isopren ist na...
    • Langlebige organische Schadstoffe: Untersuchungen von Küstengebieten
      Sie sind überall: in Outdoor-Jacken, Coffee-to-go-Bechern oder Sonnencremes. Viele Alltagsgegenstände enthalten Chemikalien, die den Produkten gezielte Eigenschaften wie zum Beispiel eine wasserabweisende Oberfläche verleihen. Über die Auswirkungen dieser Chemikalien auf die Umwelt ist aber häufi...